Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Alberto Contador hinkt hinterher - Froome & Quintana früher dran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Alberto Contador hinkt hinterher - Froome & Quintana früher dran

03.01.2016, 14:35 Uhr | dpa

Alberto Contador hinkt hinterher - Froome & Quintana früher dran. Der Spanier Alberto Contador startet recht spät in die Saison.

Der Spanier Alberto Contador startet recht spät in die Saison. Foto: Kim Ludbrook. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der zweifache Tour-de-France-Gewinner Alberto Contador startet als letzter der prominenten Rundfahrer ins neue Jahr. Der 33 Jahre alte Radprofi aus Spanien will an der Algarve-Rundfahrt in Portugal ab dem 17. Februar teilnehmen, es ist der Auftakt seiner vermutlich letzten Saison.

Der aktuelle Toursieger Chris Froome (Großbritannien) beginnt bei der Jayco Herald Sun Tour in Australien 14 Tage früher. Für den früheren Tour-Sieger Vincenzo Nibali (Italien), den zweimaligen Tourzweiten Nairo Quintana (Kolumbien) und Weltmeister Peter Sagan (Slowakei) geht es bei der San-Luis-Tour in Argentinien bereits am 17. Januar los. Richie Porte, der neue Mann für die Rundfahrten beim Team BMC, startet zwei Tage später bei der Tour Down Under in seiner australischen Heimat ins neue Jahr.

Der deutsche Topsprinter André Greipel, 2010 Gesamtsieger in Down Under, verzichtet wie 2015 erneut auf eine Reise nach Australien und gibt sein Jahres-Debüt bei der viertägigen Mallorca-Challenge ab dem 28. Januar. Der in Tony Martins Etixx-Quick-Step-Team gewechselte Marcel Kittel startet bei der Dubai-Tour (3.-6. Februar) in sein Sportjahr 2016.

Das Team Giant-Alpecin mit John Degenkolb und Tour-Etappensieger Simon Geschke gibt seinen genauen Fahrplan am kommenden Donnerstag bei der Team-Präsentation in der italienischen Botschaft in Berlin bekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal