Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Deutscher Bahnvierer fährt in Hongkong auf Rang vier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Deutscher Bahnvierer fährt in Hongkong auf Rang vier

16.01.2016, 15:24 Uhr | dpa

Radsport: Deutscher Bahnvierer fährt in Hongkong auf Rang vier. Leif Lampater und der deutsche Bahnvierer belegten in Hongkong Platz vier.

Leif Lampater und der deutsche Bahnvierer belegten in Hongkong Platz vier. Foto: Carmen Jaspersen. (Quelle: dpa)

Hongkong (dpa) - Der deutsche Bahnvierer hat beim dritten und letzten Rad-Weltcup der Saison in Hongkong den vierten Platz belegt.

Im kleinen Finale unterlagen Leif Lampater (Rosenheim), Leon Rohde (Wedel), Nils Schomber (Neuss) und Domenic Weinstein (Villingen) in 4:00,608 Minuten Olympiasieger Großbritannien (3:59,706) knapp. Den Sieg sicherte sich Australien in 3:57.461.

"Die Leistung war unter den aktuellen Bedingungen voll in Ordnung", sagte Bundestrainer Sven Meyer, dessen Mannschaft direkt aus einem Trainingslager angereist war.

Bei den Frauen belegte der Vierer mit Stephanie Pohl (Cottbus), Mieke Kröger (Bielefeld), Charlotte Becker (Berlin) und Gudrun Stock (München) in 4:31,907 Minuten den sechsten Platz und machte damit einen großen Schritt in Richtung Olympia-Qualifikation.

In der Zwischenrunde besiegte die Mannschaft Italien. "Wir haben alle gefährlichen Teams auf Abstand gehalten", lobte Bundestrainer André Korff. Den Sieg holte Kanada in 4:19,737 Minuten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal