Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Deutsches Radteam Bora-Argon bekommt Wildcard für Tour

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Deutsches Radteam Bora-Argon bekommt Wildcard für Tour

02.03.2016, 16:47 Uhr | dpa

Radsport: Deutsches Radteam Bora-Argon bekommt Wildcard für Tour. Emanuel Buchmann kann sich mit Bora-Argon 18 auf die Tour freuen.

Emanuel Buchmann kann sich mit Bora-Argon 18 auf die Tour freuen. Foto: Sebastien Nogier. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Das deutsche Radteam Bora-Argon 18 darf auch in diesem Jahr wieder bei der Tour de France starten. Die zweitklassige Équipe bekam vom Veranstalter eine Wildcard für die Frankreich-Rundfahrt vom 2. bis 24. Juli.

"Das sind natürlich grandiose News!", sagte Manager Ralph Denk in einer Mitteilung des Rennstalls.

Für Bora-Argon wird es die dritte Tour-Teilnahme nacheinander. Das sei auch ein Beweis dafür, "dass wir uns in den letzten Jahren immer gut präsentiert und unsere Leistung gebracht haben", betonte Denk: "Für das ganze Team bedeutet diese Wildcard nun auch Planungssicherheit." Die Tour startet in diesem Jahr am Mont Saint-Michel und endet traditionell wieder in Paris.

"Wir werden sehen, was die Tour 2016 uns bringt", sagte Denk. Man habe in Sam Bennett einen sehr schnellen Mann, "der auf den Flachetappen eine Rolle spielen kann". Denk traut aber auch dem deutschen Meister Emanuel Buchmann und Dominik Nerz einiges zu. "Wenn alles gut läuft und sie gesund durchkommen", hätten die beiden in den Bergen das Potenzial vorne mitzufahren.

Die weiteren drei Wildcards gingen an die französischen Zweitdivisionäre Cofidis, Direct Energie und Fortuneo - Vital Concept.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal