Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Belgier Debusschere gewinnt Rennen Dwars door Vlanderen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Belgier Debusschere gewinnt Rennen Dwars door Vlanderen

23.03.2016, 17:13 Uhr | dpa

Radsport: Belgier Debusschere gewinnt Rennen Dwars door Vlanderen. Der Belgier Jens Debusschere gewann in seiner Heimat.

Der Belgier Jens Debusschere gewann in seiner Heimat. Foto: Daniel dal Zennaro. (Quelle: dpa)

Waregem (dpa) - Der belgische Radprofi Jens Debusschere hat am Mittwoch das Rennen "Dwars door Vlanderen" im Massensprint gewonnen. Ausreißer Greg van Aavermaet war nach knapp 200 Kilometern wenige Meter vor dem Ziel gestellt worden.

Einen Tag nach den Terroranschlägen von Brüssel war der Wettbewerb mit einer Schweigeminute in Roeselare gestartet worden, einige Profis trugen einen Trauerflor am Ärmel.

Die Sicherheitsbehörden und der Veranstalter hatten am Vortag entschieden, die 71. Auflage stattfinden zu lassen. Aufgrund der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen in Belgien und der damit verbundenen Anreiseschwierigkeiten gingen weniger Teilnehmer als ursprünglich gemeldet an den Start. Das deutsche Team Giant-Alpecin hatte seine Teilnahme abgesagt. Die komplizierte Anreise galt als Begründung.

Die deutschen Starter spielten am Mittwoch keine Rolle. Das Rennen durch Flandern liegt ihnen nicht besonders. Den einzigen Sieg feierte bisher Olaf Ludwig 1992.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal