Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Martin verpasst ersten Saisonsieg - Kittel feiert Erfolg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Martin verpasst ersten Saisonsieg - Kittel feiert Erfolg

31.03.2016, 17:13 Uhr | dpa

Radsport: Martin verpasst ersten Saisonsieg - Kittel feiert Erfolg. Marcel Kittel hat bei der belgischen Rundfahrt "Drei Tage von Panne" eine Etappe gewonnen.

Marcel Kittel hat bei der belgischen Rundfahrt "Drei Tage von Panne" eine Etappe gewonnen. Foto: Manuel Queimadelos. (Quelle: dpa)

Panne (dpa) - Der dreifache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Der Wahlschweizer verfehlte in seiner Spezialdisziplin den Tagessieg auf dem letzten Abschnitt der belgischen Rad-Rundfahrt "Drei Tage von Panne" um 57 Zehntelsekunden.

Martin fuhr im abschließenden Zeitfahren über 14,2 Kilometer in Panne auf Platz zwei hinter dem polnischen Überraschungssieger Maciej Bodnar (17:39,28 Minuten). Zuvor hatte Martin auch bereits die Zeitfahren bei der Algarve-Rundfahrt und bei Tirreno-Adriatico nicht gewinnen können.

Den Gesamtsieg bei der Generalprobe auf die Flandern-Rundfahrt ließ sich der Norweger Alexander Kristoff noch von Lieuwe Westra wegschnappen. Der Niederländer hatte in der Endabrechnung 13 Sekunden Vorsprung vor Kristoff. Martin rückte in der Gesamtwertung auf Rang vier vor.

Zuvor hatte Marcel Kittel die erste Halbetappe des Finaltages gewonnen. Nachdem der Thüringer am Vortag als Zweiter knapp am Sieg vorbeigefahren war, klappte es am Donnerstag. Kittel, der seinen sechsten Saisonerfolg feierte, war nach 111,5 Kilometern auf einer gefährlichen Zielgeraden der Schnellste. Der Bocholter Phil Bauhaus machte als Zweiter einen deutschen Doppelsieg perfekt.

Gerade im Rückblick auf das tragische Oster-Wochenende, an dem die beiden belgischen Profis Daan Myngheer und Antoine Demoitié zu Tode kamen, kritisierten Kittel und der deutsche Meister André Greipel die Streckenführung. Im Zielbereich waren tückische Kurven zu fahren, noch dazu führten Straßenbahn-Schienen über den Asphalt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal