Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Pinot gewinnt Romandie-Zeitfahren - Quintana führt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Pinot gewinnt Romandie-Zeitfahren - Quintana führt

29.04.2016, 18:06 Uhr | dpa

Radsport: Pinot gewinnt Romandie-Zeitfahren - Quintana führt. Thibaut Pinot holt sich den Sieg auf der dritten Etappe der Tour de Romandie.

Thibaut Pinot holt sich den Sieg auf der dritten Etappe der Tour de Romandie. Foto: Jean-Christophe Bott. (Quelle: dpa)

Sion (dpa) - Der Franzose Thibaut Pinot hat überraschend das 15,1 Kilometer lange Zeitfahren der 70. Tour de Romandie gewonnen und den Spezialisten Tom Dumoulin (+2 Sekunden) auf den zweiten Platz verwiesen.

Der Niederländer aus dem deutschen Giant-Alpecin-Team wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Der Luxemburger Bob Jungels wurde am Freitag dritter vor dem zweifachen Tour-de-France-Sieger Chris Froome (Großbritannien/ beide +9).

Nach der dritten Etappe in Sion behauptete der Kolumbianer Nairo Quintana die Spitze im Gesamtklassement. Der Tourzweite von 2015 absolvierte die anspruchsvolle Zeitfahrstrecke neun Sekunden langsamer als Pinot und verteidigte sein Gelbes Trikot mit 23 Sekunden Vorsprung vor dem vom vierten Platz hochgerückten Franzosen erfolgreich.

Die Entscheidung bei der Generalprobe für den am übernächsten Wochenende beginnenden Giro d'Italia fällt am Sonntag. Am Samstag steht die Königsetappe an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017