Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Wellens gewinnt erste Bergetappe beim Giro d'Italia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Giro d'Italia 2016  

Wellens gewinnt erste Bergetappe beim Giro d'Italia

12.05.2016, 18:18 Uhr | dpa

Wellens gewinnt erste Bergetappe beim Giro d'Italia. Tim Wellens steigt nach der Bergbezwingung locker vom Rad.

Tim Wellens steigt nach der Bergbezwingung locker vom Rad. Foto: Luca Zennaro. (Quelle: dpa)

Roccaraso (dpa) - Der belgische Radprofi Tim Wellens hat die erste Bergetappe beim diesjährigen Giro d'Italia für sich entschieden. Der 25-Jährige erreichte am Donnerstag auf dem sechsten Abschnitt von Ponte nach Roccaraso nach 157 Kilometern als Solist das Ziel.

Für den Teamkollegen des am Mittwoch erfolgreichen Sprinters André Greipel war es der erste Tageserfolg bei einer großen Landesrundfahrt. Wellens vom Team Lotto-Soudal hatte am Ende rund 1:20 Minuten Vorsprung auf die ersten Verfolger, nachdem er zuvor Mitglied einer fünfköpfigen Spitzengruppe war, die zeitweise knapp neun Minuten vor dem Hauptfeld fuhr.

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden verteidigte der Niederländer Tom Dumoulin mit Rang vier im Tagesklassement. Dumoulin konterte auf dem Schlussanstieg eine Attacke des ehemaligen italienischen Giro- und Tour-de-France-Siegers Vincenzo Nibali. Im Ziel hatte Dumoulin außer Wellens nur noch den Dänen Jakob Fuglsang und den Russen Ilnur Sakarin vor sich.

Dumoulin hat nun 26 Sekunden Vorsprung auf den neuen Zweitplatzierten Fuglsang, weitere zwei Sekunden dahinter liegt Sakarin. Nibali büßte nach seinem gescheiterten Angriff dagegen noch Zeit ein und hat auf Rang neun 47 Sekunden Rückstand. Am Freitag haben auf einer Flachetappe wieder die Sprinter ihre Chance.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal