Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Giro d'Italia: Italiener Brambilla übernimmt Rosa nach Etappensieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

99. Giro d'Italia  

Italiener Brambilla übernimmt Rosa nach Etappensieg

14.05.2016, 18:04 Uhr | sid

Giro d'Italia: Italiener Brambilla übernimmt Rosa nach Etappensieg . Neuer Gesamtführender beim Giro d'Italia 2016: Gianluca Brambilla (Mitte). (Quelle: dpa)

Neuer Gesamtführender beim Giro d'Italia 2016: Gianluca Brambilla (Mitte). (Quelle: dpa)

Der Italiener Gianluca Brambilla hat die achte Etappe des 99. Giro d'Italia gewonnen und damit auch das Rosa Trikot des Spitzenreiters erobert. Der 28-Jährige von Marcel Kittels Rennstall Etixx-Quick Step belohnte sich für eine lange Alleinfahrt und siegte nach 186 Kilometern von Foligno und Arezzo in der Toskana mit mehr als einer Minute Vorsprung vor seinem Landsmann Matteo Montaguti (AG2R).

Brambilla schnappte sich damit das Maglia Rosa vom Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Alpecin), der geschlagen in der zweiten Verfolgergruppe über den Zielstrich fuhr. Dumoulin hatte an sieben der bisherigen acht Giro-Tagen das Rosa Trikot getragen.

Keine Rolle spielten die beiden deutschen Topsprinter Marcel Kittel und André Greipel (Lotto-Soudal), die beide bislang zwei Etappensiege eingefahren hatten. Greipel durfte sich zumindest damit trösten, dass er das Rote Trikot des besten Sprinters behalten hat.

Auf der neunten Etappe am Sonntag schlägt die Stunde der Zeitfahrer, auf dem Plan steht ein 40,5 km langer Kampf gegen die Uhr in Chianti.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal