Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Giro d'Italia 2016: Feld lichtet sich - auch Cancellara ausgestiegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Giro d'Italia 2016  

Giro-Feld lichtet sich: Auch Cancellara ausgestiegen

16.05.2016, 12:23 Uhr | dpa

Giro d'Italia 2016: Feld lichtet sich - auch Cancellara ausgestiegen. Der Schweizer Fabian Cancellara beendete den Giro vorzeitig.

Der Schweizer Fabian Cancellara beendete den Giro vorzeitig. Foto: Claudio Peri. (Quelle: dpa)

Campi Bisenzio (dpa) - Vor den Hochgebirgsetappen hat der nächste prominente Radprofi den 99. Giro d'Italia verlassen. Vor der schweren 10. Etappe am Dienstag von Campi Bisenzio nach Sestola über 219 Kilometer mit vier Bergwertungen gab der Schweizer Zeitfahr-Olympiasieger Fabian Cancellara auf.

Am Samstag hatte der Thüringer Sprintstar und zweifache Etappensieger Marcel Kittel seinen Ausstieg verkündet. Ausschlaggebend bei Cancellara war das Zeitfahren am Pfingstsonntag, in dem ihn ein Magen-Darm-Virus plagte und der viermalige Weltmeister daher nur den für ihn unbefriedigenden vierten Platz belegte.

"Ich muss nach vorne schauen. Es war hart, mit der Krankheit in den ersten Tagen umzugehen. Das ist der beste Moment zu gehen, damit ich die Saison fortsetzen kann", begründete Cancellara seinen Ausstieg vor dem Ruhetag am Montag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal