Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Luxemburger Jungels festigt Führung beim Giro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Luxemburger Jungels festigt Führung beim Giro

18.05.2016, 17:15 Uhr | dpa

Radsport: Luxemburger Jungels festigt Führung beim Giro. Bob Jungels darf das Rosa Trikot behalten.

Bob Jungels darf das Rosa Trikot behalten. Foto: Luca Zennaro. (Quelle: dpa)

Asolo (dpa) - Der Luxemburger Bob Jungels hat seine Führung im Gesamtklassement des Giro d'Italia gefestigt. Der 23-Jährige erreichte am Mittwoch in einer dreiköpfigen Spitzengruppe das Ziel auf der elften Etappe und holte dabei weitere Sekunden auf die Topfavoriten heraus.

Jungels belegte nach 227 Kilometern von Modena nach Asolo hinter dem siegreichen Italiener Diego Ulissi und Andrey Amador aus Costa Rica den dritten Platz. Die Spitzenfahrer um den früheren Gesamtsieger Vincenzo Nibali erreichten 13 Sekunden hinter der Spitzengruppe das Ziel.

Jungels, der als erster Luxemburger seit 57 Jahren in Rosa fährt, liegt im Gesamtklassement 24 Sekunden vor Amador. Der Spanier Alejandro Valverde ist 1:07 Minuten zurück Dritter. Nibali weist einen Rückstand von 1:09 Minuten auf. Sprinter André Greipel, der auf dem welligen Teilstück chancenlos war, verteidigte sein Rotes Trikot des Punktbesten erfolgreich.

Der als Mitfavorit ins Rennen gegangene Tom Dumoulin vom deutschen Giant-Alpecin-Team ist unterdessen am Mittwoch ausgestiegen. Der niederländische Radprofi klagte über Wundstellen am Gesäß. Dumoulin hatte das Auftaktzeitfahren in Apeldoorn gewonnen und das Rosa Trikot des Gesamtersten an sechs der ersten sieben Tage getragen.

Bereits am Dienstag hatte in dem Spanier Mikel Landa ein weiterer Anwärter auf einen vorderen Platz im Gesamtklassement den Giro vorzeitig beendet. Der Spanier war nach dem Ruhetag krank geworden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal