Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Kluge überrascht mit Sieg auf 17. Giro-Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Kluge überrascht mit Sieg auf 17. Giro-Etappe

25.05.2016, 17:34 Uhr | dpa

Radsport: Kluge überrascht mit Sieg auf 17. Giro-Etappe. Roger Kluge hat auf der 17. Etappe des Giro d'Italia die Nase vorn. (Quelle: imago/Sirotti)

Roger Kluge hat auf der 17. Etappe des Giro d'Italia die Nase vorn. (Quelle: Sirotti/imago)

Radprofi Roger Kluge hat beim Giro d'Italia einen Überraschungssieg gefeiert.

Der Olympia-Zweite auf der Bahn von Peking gewann die 17. Etappe nach 196 Kilometern in Cassano d'Adda mit wenigen Meter Vorsprung vor dem Fahrerfeld mit Giacomo Nizzolo und Nikias Arndt aus Buchholz an der Spitze.

Im Alter von 30 Jahren feierte der Eisenhüttenstädter seinen bedeutendsten Sieg als Straßenprofi. Kluge gab die richtige Antwort auf die Ankündigung seines Schweizer Teams IAM, sich im kommenden Jahr aus Finanzgründen aus dem Profiradsport zurückzuziehen.

Kluge schaffte beim 99. Giro den sechsten Etappensieg eines deutschen Profis. Zuvor hatten André Greipel (dreimal) und Marcel Kittel (zweimal) triumphiert. Die Topsprinter sind längst ausgestiegen und bereits zu Hause. Sie bereiten sich auf die Tour de France vor.

Spitzenreiter Steven Kruijswijk verteidigte sein Rosa Trikot. Dem 28 Jahren alten Niederländer reichte dafür ein Platz im vorderen Feld. Der Profi aus dem Lotto-NLJumbo-Team liegt weiter 3:00 Minuten vor dem Kolumbianer Esteban Chaves und 3:23 vor dem Spanier Alejandro Valverde.

Am Freitag folgen nach Risoul (1862 Meter Höhe) und Samstag nach Sant'Anna (1824 Meter) noch schwere Alpen-Etappen. Am Sonntag will sich Kruijswijk in Turin als erster Niederländer für den Giro-Sieg in der 107-jährigen Geschichte der Italien-Rundfahrt feiern lassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal