Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Gnidenko in London-Nachuntersuchung positiv getestet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Gnidenko in London-Nachuntersuchung positiv getestet

03.06.2016, 10:11 Uhr | dpa

Radsport: Gnidenko in London-Nachuntersuchung positiv getestet. Jeakterina Gnidenko wurde bei der WM 2012 in Australien Zweite.

Jeakterina Gnidenko wurde bei der WM 2012 in Australien Zweite. Foto: Joe Castro. (Quelle: dpa)

Lausanne (dpa) - Von den 55 nachuntersuchten positiven Doping-Proben der Olympischen Spiele von Peking und London ist eine dem Radsport zuzurechnen.

Die russische Bahnfahrerin Ekaterina Gnidenko ist wegen einer positiven Anabolika-Analyse der Spiele 2012 in London vorläufig vom Weltverband UCI suspendiert worden. Das dokumentierte der Dachverband in der Liste der "suspendierten Lizenzträger".

Die 23 Jahre alte Gnidenko fuhr vor vier Jahren nicht in die Medaillenränge. Sie könnte aber ihre nach den Spielen bei den Europameisterschaften in Litauen errungene Silbermedaille im Keirin verlieren. Der russische Verband ist aufgefordert, ein Verfahren zu eröffnen.

Das IOC hatte mit neuen Verfahren Nachtests der vergangenen beiden Sommerspiele vorgenommen. Dabei habe es 23 positive Analysen von London, und 32 von Peking gegeben. Wem sie zuzuordnen sind, ist bisher nur in einigen Fällen bekannt. Am Donnerstag war der Fall des türkischen Boxers Adem Kilici bekannt geworden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal