Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Suche nach Kunden des Dopingarztes Fuentes wird schwierig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Suche nach Kunden des Dopingarztes Fuentes wird schwierig

15.06.2016, 12:45 Uhr | dpa

Radsport: Suche nach Kunden des Dopingarztes Fuentes wird schwierig. Die Blutbeutel aus der Praxis von Eufemiano Fuentes werden an die WADA weitergeleitet.

Die Blutbeutel aus der Praxis von Eufemiano Fuentes werden an die WADA weitergeleitet. Foto: EFE. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) wird nach spanischen Medienberichten voraussichtlich die Untersuchungen koordinieren, mit denen die Kunden des Dopingarztes Eufemiano Fuentes ermittelt werden sollen.

Ein Madrider Berufungsgericht hatte angeordnet, dass die im Labor des Mediziners sichergestellten Blutbeutel von Radprofis und anderen Sportlern, den Sportverbänden zur Verfügung gestellt werden müssen.

Mehr als 200 Blut- und Plasmabeutel waren im Mai 2006 von der Polizei bei der "Operación Puerto" sichergestellt worden, mit der der größte Dopingskandal in der spanischen Sportgeschichte aufgedeckt wurde. Wie die Zeitung "El País" am Mittwoch berichtete, dürfte es jedoch sehr schwierig sein herauszufinden, von welchen Sportlern das Blut stammt.

Fuentes hatte die Beutel mit teilweise mysteriösen Kürzeln beschriftet. Um die Kunden des Dopingarztes zu identifizieren, wären DNA-Proben der verdächtigen Sportler notwendig, die mit den Genwerten der Blutbeutel abgeglichen werden könnten.

Nach Informationen der Zeitung "El Mundo" stünden solche Ermittlungen zudem auf einer rechtlich unsicheren Basis. Da die Aufdeckung des Skandals mehr als zehn Jahre zurückliegt, seien mögliche Dopingvergehen verjährt, betonte das Blatt. WADA-Direktor David Howman kündigte an, die Agentur werde sich mit anderen Sportinstitutionen in Verbindung setzen, um über das weitere Vorgehen zu beraten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal