Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de France heute: 3. Etappe als neue Chance für Greipel und Kittel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2016  

3. Tour-Etappe: Neue Chance für Greipel und Kittel

04.07.2016, 10:27 Uhr | dpa

Tour de France heute: 3. Etappe als neue Chance für Greipel und Kittel. Die 3.

Die 3. Etappe der Tour de France am 4. Juli von Granville nach Angers (223,5 km). Grafik: S. Stein Foto: dpa-infografik GmbH. (Quelle: dpa)

Cherbourg (dpa) - Die dritte Etappe der Tour de France am Montag bietet André Greipel und Marcel Kittel eine neue Chance auf den Etappensieg. Die deutschen Top-Sprinter wollen die Schmach der Niederlage zum Auftakt der Frankreich-Rundfahrt vergessen machen.

Der Tagesabschnitt von Granville nach Angers ist mit 223,5 Kilometern der zweitlängste der diesjährigen Rundfahrt. Die Distanz ist schon die größte Schwierigkeit der Flachetappe.

Allerdings dürfte es im Finale wieder hektisch werden. 300 Meter vor dem Ziel gibt es noch eine 90-Grad-Rechtskurve. Stürze drohen. Wer dort nicht vorne ist, hat mit dem Kampf um den Tagessieg nichts zu tun. Neben Greipel und Kittel sind Mark Cavendish, der Auftaktsieger von Utah Beach, und Weltmeister Peter Sagan die Favoriten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal