Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de France 2016: 10. Tour-Etappe ist wohl etwas für Sprinter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2016  

10. Tour-Etappe: Eventuell etwas für die Sprinter

12.07.2016, 14:46 Uhr | dpa

Tour de France 2016: 10. Tour-Etappe ist wohl etwas für Sprinter. Die 10.

Die 10. Etappe der Tour de France am 12. Juli von Escaldes-Engordany nach Revel (197 km). Grafik: S. Stein Foto: dpa-infografik GmbH. (Quelle: dpa)

Andorra (dpa) - Auf der zehnten Etappe der 103. Tour de France am Dienstag könnten erneut die Sprinter gefragt sein.

Zwar ist gleich nach dem Start in Andorra ein Berg der ersten Kategorie zu bewältigen, danach kommt auf dem Weg von Encamp nach Revel über insgesamt 197 Kilometer aber nicht mehr viel schwieriges Terrain. "Mal sehen, wie gefahren wird, und wie die schnellen Leute über den ersten Berg kommen", sagte Tony Martin aus dem Marcel-Kittel-Team Etixx-Quickstep. Dem Topsprinter Kittel könnte 24 Stunden nach dem ersten Tour-Ruhetag der zweite Etappensieg winken.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017