Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Calmejane gewinnt 4. Etappe - Kolumbianer Atapuma in Rot

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Calmejane gewinnt 4. Etappe - Kolumbianer Atapuma in Rot

23.08.2016, 18:21 Uhr | dpa

Radsport: Calmejane gewinnt 4. Etappe - Kolumbianer Atapuma in Rot. Lilian Calmejane gewinnt die vierte Etappe.

Lilian Calmejane gewinnt die vierte Etappe. Foto: Javier Lizon. (Quelle: dpa)

San Andrés de Teixido (dpa) - Bei der zweiten Bergankunft am vierten Tag der 71. Vuelta verwaltete Chris Froome seinen Vorsprung vor den Mitfavoriten ohne Mühe.

Der dreifache Gewinner der Frankreich-Rundfahrt ließ weiter keinen Zweifel an seinen Ambitionen, 38 Jahre nach Bernard Hinault das Double aus Tour- und Vuelta-Sieg zu schaffen.

Im Ziel der 4. Etappe auf dem San André de Teixedo gehörte der Brite nach 161 Kilometern zu den Schnellsten der ersten Verfolgergruppe einer zuletzt acht Fahrer starken Ausreißer-Formation. Den Tagessieg sicherte sich der 23 Jahre alte Franzose Lilian Calmejane im Alleingang 15 Sekunden vor dem neuen Spitzenreiter Darwin Atapuma aus Kolumbien. Froome erreichte das Ziel zeitgleich mit Alberto Contador aus Spanien und dem Kolumbianer Nairo Quintana.

Der Spanier Ruben Fernandez musste das Rote Trikot des Spitzenreiters im Gesamtklassement am Dienstag an Atapuma weitergeben. Er war auf dem 11 Kilometer langen Schlussanstieg zurückgefallen, nachdem er für seine Kapitäne Valverde und Quintana gearbeitet hatte. Froome bleibt im Gesamtklassement weiter in Lauerstellung auf Rang drei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal