Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Vuelta: Quintana holt sich mit Etappensieg das Rote Trikot zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit Etappensieg  

Vuelta: Quintana holt sich das Rote Trikot zurück

29.08.2016, 18:01 Uhr | sid, t-online.de

Vuelta: Quintana holt sich mit Etappensieg das Rote Trikot zurück. Nairo Quintana präsentiert sich in Spanien in Topform.  (Quelle: dpa)

Nairo Quintana präsentiert sich in Spanien in Topform. (Quelle: dpa)

Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar) hat sich bei der Spanien-Rundfahrt eindrucksvoll zurückgemeldet und auf der bislang schwierigsten Bergetappe das Rote Trikot des Gesamtführenden zurückerobert.

Der 26-Jährige gewann die fordernde zehnte Etappe der Vuelta a Espana über 188,7 Kilometer von Lugones zur anspruchsvollen Bergankunft Lagos de Covadonga (Ehrenkategorie) im Alleingang.

Im Schlagabtausch der Top-Favoriten verwies Quintana den Niederländer Robert Gesink (LottoNL-Jumbo/0:24 Minuten zurück) und dem Briten Christopher Froome (Sky/0:25) auf die Plätze. Der Sieger der Tour de France war zunächst zurückgefallen, hatte danach aber eine eindrucksvolle Aufholjagd gezeigt.

Contador kann am Ende nicht folgen

In der Gesamtwertung übernahm Quintana die Spitzenposition vom Spanier David de la Cruz (Etixx-Quick Step), der mit dem Ausgang der Etappe nichts zu tun hatte. Quintanas Vorsprung auf seinen spanischen Teamkollegen Alejandro Valverde beträgt vor dem ersten Ruhetag am Dienstag 57 Sekunden. Dritter ist Froome (0:58).

Die Entscheidung fiel wie erwartet im bis zu 17,5 Prozent steilen Schlussanstieg. Froome schwächelte überraschend früh und verlor zwischenzeitlich den Anschluss an die Konkurrenz. Der dreimalige Vuelta-Sieger Alberto Contador (Spanien/Tinkoff) konnte zunächst Quintana und später auch Froomes Tempo nicht folgen und wurde Neunter (1:05). Im Gesamtklassement ist Contador Fünfter (2:54).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal