Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Vuelta: Christopher Froome gewinnt die elfte Etappe der Spanien-Rundfahrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Etappensieg bei Vuelta  

Froome jubelt und macht Sekunden gut

31.08.2016, 18:42 Uhr | dpa

Vuelta: Christopher Froome gewinnt die elfte Etappe der Spanien-Rundfahrt. So sehen Sieger aus: Christopher Froome bejubelt seinen Erfolg auf der elften Vuelta-Etappe. (Quelle: imago/EFE)

So sehen Sieger aus: Christopher Froome bejubelt seinen Erfolg auf der elften Vuelta-Etappe. (Quelle: imago/EFE)

Christopher Froome (Sky/Großbritannien) hat nach einem großen Duell mit Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar) die elfte Etappe der Vuelta a Espana gewonnen. Damit rückte der dreifache Gewinner der Tour de France weiter an den Spitzenreiter aus Kolumbien heran. Froome jubelte, als er nach 168,5 Kilometern den Zielstrich in Peña Cabargo überquerte, und ballte die Faust.

Damit revanchierte sich Froome ein wenig für die 25 Sekunden, die er am Montag vor dem ersten Ruhetag der Spanien-Rundfahrt gegen Quintana verloren hatte. Der Brite ist jetzt Zweiter im Gesamtklassement und liegt im Kampf um das Rote Trikot 54 Sekunden hinter Quintana. Gesamtdritter ist dessen spanischer Teamkamerad Alejandro Valverde (1:05 Minuten zurück).

Auf dem 5,6 Kilometer langen und sehr steilen Schlussanstieg war eine Ausreißergruppe gestellt worden, in der auch der Freiburger Johannes Fröhlinger (Giant-Alpecin) fuhr. Froome distanzierte im Ziel Quintana um wenige Meter und machte damit vier Sekunden auf seinen Kontrahenten gut. Mitfavorit Alberto Contador (Spanien/Tinkoff) kam sechs Sekunden nach Froome ins Ziel und hat als Gesamtfünfter 3:08 Minuten hinter dem Roten Trikot.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal