Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Alpecin gibt Mitte Oktober neuen Rad-Partner bekannt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Alpecin gibt Mitte Oktober neuen Rad-Partner bekannt

05.09.2016, 17:21 Uhr | dpa

Radsport: Alpecin gibt Mitte Oktober neuen Rad-Partner bekannt. Der Sponsor Alpecin wird sich einem neuen Rad-Team anschließen.

Der Sponsor Alpecin wird sich einem neuen Rad-Team anschließen. Foto: Kim Ludbrook. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Sponsor Alpecin will nach der WM am 16. Oktober in Katar bekanntgeben, in welchem Radsport-Team sich das Bielefelder Unternehmen von 2017 an engagieren wird.

"In welcher Form" der Shampoo-Hersteller zukünftig im Radsport auftritt, werde "Mitte Oktober" veröffentlicht, hieß es in einer Pressemitteilung. Seit Monaten gilt die russische Mannschaft Katusha als Favorit für die angekündigte Kooperation.

Es wurde schon lange gemutmaßt, dass sich Alpecin nach zwei Jahren vom einzigen deutschen WorldTour-Team Giant lösen würde, nachdem sich die Topstars Marcel Kittel und John Degenkolb anderen Teams zugewandt hatten.

Katusha genießt nicht den besten Ruf und produzierte in der Vergangenheit regelmäßig Doping-Schlagzeilen. 2013 hatte das Team nach diversen Dopingfällen vom Internationalen Radsport-Verband UCI zunächst keine Lizenz erhalten, sie durch den Schiedsgerichtshof CAS aber erstritten.

Die deutschen Komponenten in dem von Ex-Profi Thorsten Schmidt mit geleiteten Team waren im Vormonat durch die Verpflichtungen des dreifachen Zeitfahr-Weltmeisters Tony Martin und des Nachwuchssprinters Rick Zabel verstärkt worden.

"Alpecin hat dem Radsport in den vergangen beiden Jahren sehr gut getan. Das soll auch so bleiben", erklärte der geschäftsführende Gesellschafter Eduard R. Dörrenberg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal