Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport - UCI-Chef: "Der deutsche Radsport erfährt eine Renaissance"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

UCI-Chef: "Der deutsche Radsport erfährt eine Renaissance"

15.10.2016, 09:13 Uhr | dpa

Radsport - UCI-Chef: "Der deutsche Radsport erfährt eine Renaissance". Brian Cookson ist Präsident des Radsport-Weltverbandes.

Brian Cookson ist Präsident des Radsport-Weltverbandes. Foto: Str. (Quelle: dpa)

Doha (dpa) - Brian Cookson hat sich als Präsident des Radsport-Weltverbandes erfreut über den Aufschwung in Deutschland gezeigt.

"Der deutsche Radsport erfährt eine Renaissance. Das ist schön zu sehen. Es gab einige düstere Jahre, eine große Demoralisierung. Es ist toll, dass das deutsche Fernsehen wieder die Tour überträgt, dass deutsche Sponsoren investieren wollen und dass große Events wieder in Deutschland organisiert werden", sagte Cookson der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Straßenrad-WM in Doha.

Aller Voraussicht nach wird Deutschland im kommenden Jahr erstmals seit 2008 wieder mit zwei WorldTour-Teams vertreten sein. Neben Giant-Alpecin hat sich auch Bora-hansgrohe um eine Lizenz beworben. "Sie haben ein gutes Team, einen schönen neuen Sponsor. Sie sind auf dem richtigen Weg. Sie haben gute Fahrer inklusive Peter Sagan verpflichtet", meinte Cookson. Nun sei es die Arbeit der Lizenzkommission, über den WorldTour-Status zu entscheiden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal