Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Bjarne Riis kehrt mit zwei Teams in den Radsport zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Riis kehrt mit zwei Teams in den Radsport zurück

03.11.2016, 19:09 Uhr | dpa

Radsport: Bjarne Riis kehrt mit zwei Teams in den Radsport zurück. Bjarne Riis ist wieder da.

Bjarne Riis ist wieder da. Foto: Nicolas Bouvy. (Quelle: dpa)

Der umstrittene Ex-Tour-de-France-Sieger Bjarne Riis kehrt mit zwei Rennställen in den Radsport zurück.

Der 52-Jährige, der nach seinem Karriereende EPO-Doping beim Tour-Triumph 1996 gestand, wird mit Geschäftspartner Lars Seier Christensen in der kommenden Saison das Continental-Team Virtu Pro-VeloConcept und die Frauen-Mannschaft BMS Birn leiten. Das gab das Duo nun bekannt.

Riis hatte bereits in der Vergangenheit erfolgreich als Teamchef gearbeitet, unter anderem waren die Stars Fabian Cancellara, Alberto Contador sowie die Luxemburger Andy und Fränk Schleck unter seiner Leitung gefahren. Ende 2013 hatte Riis seinen Saxo-Rennstall an den russischen Geschäftsmann Oleg Tinkow verkauft. Nachdem der frühere Telekom-Kapitän zunächst noch als Teamchef weiter fungiert hatte, wurde er im Frühjahr 2015 von Tinkow entlassen. Auch in seiner Rolle als Teamchef hatte es Doping-Anschuldigungen gegen Riis gegeben, die er bestritt.

"Ich sehe großes Potenzial in beiden Teams. Wir wollen beide Teams besser machen und die Talente weiterentwickeln", sagte Riis, dessen Sohn Thomas Nybo ebenfalls in der Mannschaft fährt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal