Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Voigt will mit DM-Titel zur Tour

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Zeitfahrmeisterschaft  

Voigt will mit DM-Titel zur Tour

25.06.2008, 12:11 Uhr | sid

Jens Voigt hat es auf das Trikot des deutschen Meisters abgesehen. (Foto: imago)Jens Voigt hat es auf das Trikot des deutschen Meisters abgesehen. (Foto: imago) Als deutscher Zeitfahrmeister will Routinier Jens Voigt am 5. Juni bei der 95. Tour de France in der Bretagne an den Start gehen. Beim nationalen Titelkampf gegen die Uhr gehört der 36-Jährige am Freitag im märkischen Luckau zum Favoritenkreis. Als Titelverteidiger ist auch Bert Grabsch am Start.

Bei den Frauen will sich Vorjahressiegerin Hanka Kupfernagel als Meisterin für die olympische Medaillenjagd in Peking empfehlen. Gemeinsam mit der amtierenden Zeitfahr-Weltmeisterin führt Weltcup-Spitzenreiterin Judith Arndt das starke Frauen-Feld an.

Schweizer Zeitfahrmeister Cancellara dominiert

Patrik Sinkewitz "Sauberer Sport nicht erwünscht"
Der Berg der Holländer Mythos L'Alpe d'Huez

Starke Konkurrenz für Voigt

Insgesamt können die Veranstalter die Rekord-Teilnehmerzahl von 271 Frauen und Männer für die Eliterennen und die U 23-Konkurrenz vermelden. Voigt hält die 40-km-Strecke über fast ausschließlich flaches Terrain mit lediglich einigen Kurven für ideal. "Ich bin in guter Form und will mir den Titel holen," sagt der CSC-Profi, der in wenigen Tagen seine elfte Tour in Frankreich in Angriff nimmt. Zu seinen Mitfavoriten zählen neben Grabsch noch Vizemeister Lars Teutenberg sowie Tony Martin (High Road/ Team Columbia), Doppel-Olympiasieger Robert Bartko, Paul Martens (Rabobank) und Markus Fothen vom Team Gerolsteiner.

Grischa Niermann "Enttäuschung ist groß"
Namenswechsel 1: Aus Slipstream wird Team Garmin
Namenswechsel 2: High Road heißt jetzt Team Columbia

Klöden verzichtet auf Start

Auf einen Start verzichtet der Wahlschweizer Andreas Klöden. Der von der Tour ausgeschlossene Astana-Profi ist damit aber nicht automatisch aus dem Kandidatenkreis für Peking gestrichen. "In unseren Qualifikationskriterien ist eine Meisterschaftsteilnahme nicht zwingend", sagt BDR-Sportdirektor Burkhard Bremer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal