Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Valverde, Simeoni und Schleck nationale Landesmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Valverde, Simeoni und Schleck nationale Landesmeister

30.06.2008, 16:37 Uhr | dpa

Der frisch gebackene spanische Meister: Alejandro Valverde (Foto: imago)Der frisch gebackene spanische Meister: Alejandro Valverde (Foto: imago) Der Spanier Alejandro Valverde hat sechs Tage vor Beginn der Tour de France seine gute Form unter Beweis gestellt. Der Tour-Mitfavorit sicherte sich zum ersten Mal in seiner Karriere den nationalen Meistertitel. Der 28-Jährige setzte sich in Talavera im Sprint nach 204 Kilometern vor Oscar Sevilla und Oscar Pereiro durch.
#

Zum Durchklicken Die Favoriten aufs Gelbe Trikot

Österreich statt Frankreich Boonen akzeptiert Ausladung
Absage Bennati fährt nicht bei der Tour mit

Attacke beschert Simeoni den Sieg

In Italien gewann der 36 Jahre alte Filippo Simeoni in Bergamo nach 254 Kilometern in 6:19:15 Stunden überraschend vor Titelverteidiger Giovanni Visconti, Filippo Pozzato und dem Gerolsteiner-Radprofi Davide Rebellin. Simeoni hatte vier Kilometer vor dem Ziel attackiert und rettete einen knappen Vorsprung ins Ziel.

Zugpferd Kim Kirchen führt Team Columbia an
Schweizer Zeitfahrmeister Cancellara dominiert

Boonen nur auf Rang fünf

In Frankreich behauptete sich der 30-jährige Nicolas Vogondy mit einer halben Minute Vorsprung vor Arnaud Coyot und Julien Loubet. Mit einer großen Überraschung endeten die belgischen Meisterschaften in Knokke-Heist: Jürgen Roelandts setzte sich im Sprint vor Sven Vanthourenhout und Nico Eeckhout durch. Ex-Weltmeister Tom Boonen, der sein Grünes Trikot als bester Sprinter bei der Tour wegen seiner Kokainaffäre nicht verteidigen kann, blieb nur Rang fünf.

Überblick Alle Tour-Sieger seit 1903
Überblick Alle Sieger des Grünen Trikots

Schweizer Meistertrikot bleibt in der Familie

CSC-Star Frank Schleck sicherte sich in Luxemburg zum zweiten Mal nach 2005 den Titel. Der 28-Jährige setzte sich nach 165 Kilometern als Solist vor Benoit Joachim und Christian Poos durch. In der Familie Zberg blieb das Meistertrikot in der Schweiz: Nach seinem Bruder Beat gewann der 34-jährige Markus Zberg vom deutschen Team Gerolsteiner nach 168 Kilometern den Titel im Sprint einer sechsköpfigen Spitzengruppe.

Patrik Sinkewitz "Sauberer Sport nicht erwünscht"
Der Berg der Holländer Mythos L'Alpe d'Huez
Grischa Niermann "Enttäuschung ist groß"

Überblick Alle deutschen Etappensieger
Überblick Alle deutschen Fahrer im Gelben Trikot

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal