Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Auf dem besten Weg zum Grünen Trikot

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France - Thor Hushovd  

Auf dem besten Weg zum Grünen Trikot

06.07.2008, 19:59 Uhr | t-online.de

Thor Hushovd - so macht gewinnen Spaß (Foto: AFP)Thor Hushovd - so macht gewinnen Spaß (Foto: AFP) Das Ziel ist klar: Thor Hushovd will am Ende der diesjährigen Tour de France im Grünen Trikot über den Champs Elysees fahren. Und der Norweger ist auf dem besten Wege, seinen Traum wahr werden zu lassen.

Noch rangiert er in dieser Wertung hinter Kim Kirchen und Alejandro Valverde auf Platz drei. Doch mit dem beeindruckenden Sieg auf der zweiten Etappe stellte Hushovd einmal mehr unter Beweis, dass am Ende wohl kein Weg an ihm vorbeiführt.

Zweite Etappe Ciolek sprintet auf Platz drei
Zum Durchklicken Die Bilder der 2. Etappe
Live-Ticker zum Nachlesen Die 2. Etappe

Geduldig auf die Chance gewartet

Mit seiner ganzen Routine wartete der 30-Jährige im hektischen Sprintfinale in Saint-Brieuc geduldig auf seine Chance, um dann blitzschnell zuzuschlagen. In ähnlicher Manier sicherte sich Hushovd seit 2004 in jedem Jahr - zumindest zeitweise - das Grüne Trikot. 2005 durfte er es sogar mit nach Hause nehmen. Nur bei der vergangenen Tour wollte es nicht so recht klappen. Am Ende stand nur ein Etappensieg zu Buche.

Sprintwertung im Überblick Kirchen vor Valverde und Hushovd
Wegmanns Tour-Tagebuch Der Fluch des deutschen Meisters

Großes Repertoire ist Hushovds Stärke

Diesmal soll wieder alles anders werden. Hushovd setzt im Unternehmen Grünes Trikot auf sein großes Repertoire. Er ist eben nicht nur ein reiner Sprinter. Auch kürzere Zeitfahren gehören zu seiner Stärke, sogar im Hochgebirge kann der Wikinger an einem guten Tag mithalten. Bei der Tour 2002 landetet er auf der schweren Alpenetappe von Aime nach Cluses auf Platz fünf.

Milram Gerolsteiner-Profis liebäugeln mit Wechsel
Alejandro Valverde Doping-Fragen abgeblockt
Tour-Splitter 43 Stürze am ersten Tag
Rabobank Mentschow verlängert

"Alle Mann für Thor"

Zudem kann sich der Kapitän bei Crédit Agricole auf die Unterstützung seiner Mannschaft verlassen. "Alle Mann für Thor", heißt die Parole von Team-Manager Roger Legeay. Beste Voraussetzungen also, um den Traum vom Grünen Trikot auf dem Champs Elysees in diesem Jahr zum zweiten Mal wahr werden zu lassen.

Überblick Alle deutschen Etappensieger
Überblick Alle deutschen Fahrer im Gelben Trikot
Überblick Alle Sieger des Grünen Trikots

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal