Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Frankreich feiert Samuel Dumoulin und Romain Feillu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2008  

Die Grande Nation feiert

08.07.2008, 17:51 Uhr | dpa

Die Protagonisten der dritten Etappe: Die Franzosen Dumoulin (li.) und Feillu (Foto: Reuters)Die Protagonisten der dritten Etappe: Die Franzosen Dumoulin (li.) und Feillu (Foto: Reuters) Die von der Fußball-Europameisterschaft geschädigte Grande Nation liegt sich in den Armen. Sie hatte bei der dritten Etappe der Tour de France gleich doppelten Grund zur Freude. Der Etappensieg Samuel Dumoulins in Nantes und die Eroberung des Gelben Trikots durch seinen Landsmann Romain Feillu bescherte den Franzosen die bei der Tour so selten gewordenen Erfolgserlebnisse.

Sogar der seriöse "Figaro" hatte auf der Titelseite Platz und schwärmte am Dienstag vom "blau-weiß- roten Feuerwerk".

Zum Durchklicken Die Bilder der 3. Etappe

3. Etappe Dumoulin siegt, Feillu holt Gelb
Samuel Dumoulin Klein, aber oho!

Hinault-Nachfolger noch immer nicht in Sicht

Aber trotz aller Euphorie - die "L'Équipe" schrieb vom "Traum in Gelb" und bescheinigte Dumoulin, "durch den Haupteingang in die Tour-Historie" eingetreten zu sein - ist ein Nachfolger für Bernhard Hinault noch lange nicht in Sicht. Der Bretone gewann 1985 als letzter Franzose die Tour. Letzter einheimischer Etappensieger beim großen Sommer-Theater war vor zwei Jahren Cyril Desell. Feillu ist seit 1919 der 83. Franzose im "Maillot Jaune".

Wegmanns Tour-Blog "Schon wieder auf die Hüfte"
Greg LeMond Valverde im Visier
Gert Steegmans Wechsel zu Tinkoff

Feillu setzt "positives Zeichen"

Die Gastgeber hatten ihr Hinterherfahren im internationalen Vergleich lange mit dem "Radsport der zwei Geschwindigkeiten" erklärt. Gemeint war damit eine gewisse Waffenungleichheit in der Wahl der (medizinischen) Mittel. Im Zuge strengerer und einheitlicher werdender Doping-Kontrollen zieht dieses Argument aber nicht mehr recht. So wertete der 24-jährige Feillu, vor zwei Jahren in Salzburg bei der U23-WM Zweiter hinter Gerald Ciolek, seinen Erfolg von Nantes auch als positives Zeichen für "die Jungen, die hoffentlich begreifen, wie gesunder Radsport funktioniert".

Überblick Alle deutschen Etappensieger
Überblick Alle deutschen Fahrer im Gelben Trikot
Überblick Alle Sieger des Grünen Trikots

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal