Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

LeMond findet UCI überflüssig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2008  

LeMond findet UCI überflüssig

10.07.2008, 16:46 Uhr | sid

Für den dreimaligen Tour-Sieger Greg LeMond ist der Radsport-Weltverband UCI eine überholte Instution, die "nur noch Lizenzen abstempelt und Regeln ausarbeitet". Der erste US-Toursieger plädiert für einen neuen von Rennveranstalter und Teams gegründeten Verband. Er schlägt sich damit auf die Seite des Tour-Veranstalters ASO, der aus der UCI-ProTour-Serie ausscherte. Unterdessen kündigte die UCI an, die ProTour ausbauen und ein Rennen im südafrikanischen Pietermaritzburg ab 2010 in die Eliteserie aufnehmen zu wollen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017