Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Franke zweifelt einmal mehr an den Doping-Kontrollen - Tour de France

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2008  

Franke über die Tour: "Öffentlicher Volksbetrug"

11.07.2008, 16:22 Uhr | dpa

Werner Franke (Foto: imago)Werner Franke (Foto: imago) Der Anti-Doping-Aktivist Werner Franke hat in einem Interview mit der "Hamburger Morgenpost" die Wirksamkeit der Kontrollen bei der Tour de France erneut in Zweifel gezogen. Das sei "öffentlicher Volksbetrug", sagte der Molekular-Biologe aus Heidelberg, der darauf hinwies, dass es viele Möglichkeiten für die Radprofis gebe, die Kontrollen zu umgehen.

Außerdem würden sie von ihren Teamärzten so eingestellt werden, das sie trotz zahlreicher Tests nicht auffielen. "Nur Dumme beziehungsweise nicht fachmännisch betreute Doper können überhaupt noch erwischt werden", sagte Franke. Die "große Mehrzahl" im Tourfeld nähme unerlaubte Mittel.

Linus Gerdemann Wechselt er zu Milram?
Im Überblick Die Tour-Gesamtwertung
Video Schumacher verliert das Gelbe Trikot
Zum Durchklicken Die Bilder der 6. Etappe

"Warum darf Valverde starten?"

Franke wundert sich, warum der spanische Radprofi Alejandro Valverde, der zum Tour-Auftakt zwei Tage in Gelb fuhr und Kontakte zum Doping-Kartell Fuentes unterhalten haben soll, die Starterlaubnis erhielt: "Ich habe schriftliche Unterlagen darüber, dass er zig Mal gedopt hat uns wie viel er für die Mittel bezahlt hat. Keiner weiß, warum er weiterfahren durfte."

Fahrer des Tages Die Kobra beißt zu
Zum Durchklicken Die deutschen Profis im Gelben Trikot

Franke in seinem Element

"Solange Monica Lierhaus nicht die Urinabgaben live moderiert, werden auch die Vertreter der christlichen Interessen nichts Entschiedenes gegen diese potenziell menschenschädlichen und körperverletzenden Arzneimittelverbrechen tun", sagte Franke weiter.

Überblick Alle deutschen Etappensieger
Überblick Alle deutschen Fahrer im Gelben Trikot
Überblick Alle Sieger des Grünen Trikots

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal