Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour-Splitter der achten Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour-Splitter der achten Etappe

12.07.2008, 16:41 Uhr | sid

BLITZOPERATION

Der auf der siebten Etappe schwer gestürzte Franzose Lilian Jegou ist bereits kurz vor der Zielankunft seiner Tour-Kollegen in Aurillac operiert worden. Der kurzzeitig bewusstlose Bretone war mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus von Saint-Flour gebracht und sofort geröntgt worden. Festgestellt wurden ein Schädeltrauma und die Fraktur zweier Knochenbeine am Handgelenk des linken Unterarms.

TRADITION

Ein Familienritual setzte Etappensieger Luis-Leon Sanchez am Freitag nach seinem Triumph in Aurillac fort. Der Spanier widmete seinen Sieg seinem vor drei Jahre verstorbenen Bruder, so wie auch sein fußballspielender Bruder Pedro-Leon persönliche Erfolge zelebriert. Der Kicker hatte zuletzt wenig Grund zum Jubel, er stieg mit UD Levante aus der spanischen Eliteliga ab.

GELÜSTE

Erst ein Drittel der Tour 2008 ist absolviert, doch einige Fahrer träumen schon vom Leben danach. Für den im Bergtrikot fahrenden Franzosen Thomas Voeckler ist ein frisches Bier nach dem Finale auf den Champs-Elysees erste Wahl. Sein Landsmann William Bonnet wird sich dagegen in Paris zu allererst eine "sehr heiße Pizza" gönnen.

OLDTIMER

Eine französische Legende in inzwischen ungewohnt großer Zahl erwartete die Tour-Karawane bei Kilometer 103 in Cestayrlos im Department Tarn. Liebhaber des Kultautos 2CV (Deux-Ce-Ve) brachten rund 150 der alten Citroen-Fabrikate auf der 8. Etappe von Figeac nach Toulouse an die Strecke. Die Deuchistes planten einen Weltrekord für Demontage und Wiederzusammenbau eines der 60 Jahre alten Deuches.

GESCHENK

Auf ein Geburtstags-Geschenk des Tour-Veranstalters ASO für Belgiens Radsport-Idol Eddy Merckx hoffen die Stadtväter von Brüssel. Die belgische Hauptstadt bewirbt sich für eine Tour-Etappe 2010 und will damit Merckx ehren. Der fünfmalige Tour-Sieger will am 12. Juni 2010 seinen 65. Geburtstag feiern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal