Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

11. Etappe der Tour de France: Gute Chancen für Wegmann und Voigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France - 11. Etappe  

Gute Chancen für Wegmann und Co.

14.07.2008, 21:42 Uhr | t-online.de

Hofft auf seine Chance auf der 11. Etappe: Fabian Wegmann (Foto: dpa)Hofft auf seine Chance auf der 11. Etappe: Fabian Wegmann (Foto: dpa) Nach dem Ruhetag in Pau geht der Tour-Alltag für die Radprofis weiter. Mit der 11. Etappe von Lannemezan nach Foix (ab 12.30 Uhr im Live-Ticker) steht gleich wieder ein harter Tagesabschnitt auf dem Programm, auch wenn Pyrenäen-Riesen im Streckenprofil fehlen. Auf den 167,5 Kilometern geht es ständig auf und ab. Ein Tag, geschaffen für Ausreißer wie Fabian Wegmann oder Jens Voigt.

Zwei Bergwertungen der dritten und eine der ersten Kategorie müssen die Fahrer bewältigen, wobei mit dem Col de Portel (1432 Meter) ein "neuer" Pass seine Tour-Premiere feiert. Bei zwei Sprintwertungen geht es um Punkte fürs Grüne Trikot.

Video Die Königsetappe in den Pyrenäen
Im Überblick Die Gesamtwertung

Foto-Show Evans, Schleck und Co. am Ruhetag in Pau

Beste Gelegenheiten zur Attacke

"Meine Beine fühlen sich eigentlich ganz gut an", hatte Fabian Wegmann vor der 9. Etappe im Tour-Tagebuch bei t-online.de gesagt. Doch bisher konnte sich der Deutsche Meister noch nicht in Szene setzen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Die Fahrt durch die Ausläufer der Pyrenäen bietet beste Gelegenheiten zur Attacke.

Foto-Show Die Bilder der 10. Etappe

Zum Durchklicken Die größten Konkurrenten von Cadel Evans

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal