Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Olympia 2008: Columbia-Fahrer Gerald Ciolek hat gute Chancen auf Peking

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008  

Cioleks Chancen für Olympia-Start steigen

16.07.2008, 15:07 Uhr | dpa, t-online.de

Will noch auf den Olympia-Zug nach Peking aufspringen: Gerald Ciolek. (Foto: imago)Will noch auf den Olympia-Zug nach Peking aufspringen: Gerald Ciolek. (Foto: imago) Radprofi Gerald Ciolek vom T-Mobile-Nachfolger Columbia darf weiter auf eine Nominierung für Olympia 2008 hoffen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatte Ciolek in erster Instanz nicht für die Spiele in Peking vorgesehen, weil der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) fehlerhafte Unterlagen eingereicht hatte.

BDR-Sprecherin Christiana Kapp sorgte nun für Entwarnung: "Das ist reine Formsache, dass er nachnominiert wird. Er wird bei Olympia starten."

Tour aktuell Die 11. Etappe im Live-Ticker
Im Überblick Die Gesamtwertung

Deutsche Sprinthoffnung

Sollte es beim olympischen Straßenrennen zu einer Sprintentscheidung kommen, gilt der frühere U-23-Weltmeister als heißer Anwärter auf eine Medaille. Bei der diesjährigen Tour musste er auf der achten Etappe nur dem Briten Mark Cavendish den Vortritt lassen und verpasste damit knapp seinen ersten Etappensieg bei der Frankreich-Rundfahrt.

2. Dopingfall Nevado positiv auf EPO getestet

Foto-Show Polizisten durchsuchen das Hotel von Barloworld

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017