Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour-Splitter der elften Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour-Splitter der elften Etappe

16.07.2008, 20:14 Uhr | sid

TROST

Mit guten Wein hat sich CSC-Profi Frank Schleck am Tour-Ruhetag den Frust über das nur um eine Sekunde verpasste Gelbe Trikot von der Seele gespült. An die vergeben Chance wolle er nicht denken, nach zwei Glas Wein zum Essen könne er aber wieder gut schlafen.

EINSTIEG

Die glänzende Leistung von Bernhard Kohl vom Team Gerolsteiner in den Pyrenäen hat den öffentlich-rechtlichen TV-Sender ORF in seiner österreichischen Heimat zu einer Sonderaktion veranlasst. Ab kommenden Sonntag wird ORF live bis zum Finale von der Tour berichten.

GASTROLLE

Als Gastfahrer hat am Ruhetag der Tour der vor sieben Jahren schwer unglückte Ex-Profi Javier Ochoa am Training des spanischen Rennstalls Saunier Duval teilgenommen. Auf die gemeinsame Fahrt mit dem Paralympic-Sieger von Athen verzichteten allerdings die Tour-Etappensieger Riccardo Ricco und Leonardo Piepoli.

GLÜCKWUNSCH

Als Belgiens Botschafterin für den Sport hat sich in den Pyrenäen Isa Mattan mit der Schärpe 'Miss Sports Belgique' präsentiert. Die Blondine ist die Tochter von Radprofi Nico Mattan, der zwischen 1996 und 2002 viermal die Tour bestritt.

NACHWUCHS

Auf ein Geburtstags-Geschenk des Tour-Veranstalters ASO für Belgiens Radsport-Idol Eddy Merckx hoffen die Stadtväter von Brüssel. Die belgische Hauptstadt bewirbt sich für eine Tour-Etappe 2010 und will damit Merckx ehren. Der fünfmalige Tour-Sieger will am 12. Juni 2010 seinen 65. Geburtstag feiern.

EXPANSION

Der US-Rennstall Rock Racing will sich in der kommenden Saison verstärkt auf europäische Rennen konzentrieren und hofft auf Einladungen für Giro und Vuelta. Tour-Veteranen hat das Team auch. Zur Mannschaft gehören neben Kolumbiens Kletterspezialist Victor Hugo Pena sowie die früher in die Dopingschlagzeilen geratenen Oscar Sevilla, Zeitfahr-Olympiasieger Tyler Hamilton und der ehemalige Tour-Bergkönig Santiago Botero.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017