Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Radsport: ProTour-Ausstieg stellt für die UCI Vertragsbruch dar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ProTour  

ProTour-Ausstieg stellt für die UCI Vertragsbruch dar

17.07.2008, 11:18 Uhr | sid

Pat McQuaid will gegen den Ausstieg der ProTour-Teams vorgehen. (Foto: imago)Pat McQuaid will gegen den Ausstieg der ProTour-Teams vorgehen. (Foto: imago) Nach der Ankündigung der 18 Rennställe aus der ProTour auszusteigen hat die UCI nun reagiert. Der Weltverband will die Hälfte der betroffenen Teams verklagen. Darunter sind auch die deutschen Teams von Milram und Gerolsteiner sowie das T-Mobile-Nachfolgeteam Columbia.

Hintergrund ist die Tatsache, dass diese neun Teams noch eine ProTour-Lizenz bis 2010 besitzen. "Dieser Vertragsbruch bedeutet ein enormer wirtschaftlicher Schaden für die UCI, die in die ProTour viel investiert hat", schrieb UCI-Präsident Pat McQuaid in einem Brief an die Teams.

Ergebnisse Letztes Rennen der ProTour
Tour Die Bilder der 11. Etappe
11. Etappe Wegmann verpasst Tagessieg

Premiere im Jahr 2005

Auf Initiative von Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer, der weiterhin einen Sponsor für die nächste Saison sucht, hatten sich alle 18 Teams darauf geeinigt, das Projekt ProTour zu beenden. Es habe sich gezeigt, dass die Rennserie nicht mit den Vorstellungen der Teams und Sponsoren "unter einen Hut" zu bringen sei, hieß es. Die ProTour war 2005 aus der Taufe gehoben worden. Bei ihren ursprünglich 28 Rennen waren alle Topteams zum Start verpflichtet.

Gerald Ciolek Hoffen auf Olympia
Patrik Sinkewitz Noch immer kein Team in Sicht

ProTour-Serie ist geschrumpft

In diesem Jahr umfasst die Serie nur noch 15 Rennen, nachdem Tour, Giro und Vuelta nicht nur mit den Rundfahrten ausstiegen, sondern auch mit ihren Eintages-Klassikern wie Mailand-San Remo, Paris-Roubaix oder Lüttich-Bastogne-Lüttich. Deutsche ProTour-Rennen in diesem Jahr sind noch die Hamburger Cyclassics und die Deutschland-Tour.

Tour de France Die Gesamtwertung
Zum Durchklicken Die größten Konkurrenten von Cadel Evans

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal