Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour-Splitter der zwölften Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour-Splitter der zwölften Etappe

17.07.2008, 19:47 Uhr | sid

ZAUNGAST

Als Zuschauer mit einer Schlinge um den verletzten Arm präsentierte sich Cofidis-Profi Herve Duclos-Lassalle bei den Pyrenäen-Passagen. Der Franzose, der schon auf der ersten Etappe nach einem Sturz mit einem Handgelenkbruch ausgeschieden war, ist in der Bearn-Region der Pyrenäen beheimatet. Ebenfalls in den Pyrenäen stattete auch der frühere Fußballstar Jean-Pierre Papin der Tour einen Besuch ab.

BELIEBT

Frankreichs einstiges Radsport-Idol Richard Virenque steht bei den Fans weiter hoch im Kurs. Der siebenmalige Gewinner des Bergtrikots reist im Auftrag eines Sponsors bei der Tour mit. Täglich muss der 38-Jährige rund 250 Autogrammkarten unterschreiben.

VORSORGE

Um auf mögliche Herzattacken schnell reagieren zu können, hat die Tour-Leitung ständig acht Defibrillatoren parat. Vier der Geräte befinden sich an Bord der Ambulanzwagen, der Rest steht an strategisch wichtigen Punkten im täglichen Start- und Zielbereich bereit. Insgesamt begleiten acht Ärzte die Tour-Karawane.

SANKTIONIERT

Der am Rande der siebten Tour-Etappe am vergangenen Samstag in Cestayrlos von vier Automechanikern aufgestellte 2CV-Weltrekord ist anerkannt. Eines der vom Tour-Sponsor Cochonou zur Verfügung gestellten Kultautos demontierte das Quartett zunächst und baute es anschließend wieder zusammen, das Ganze in 51: 39 Minuten. Damit unterboten sie den bisherigen Rekord (58:45) um rund sieben Minuten. Bei dem Treffen der "Deuchistes", waren etwa 150 der 60 Jahre alten Citroen-Fabrikate an der Strecke.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal