Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

15. Etappe - Tour de France : Favoriten müssen Flagge zeigen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France - 15. Etappe  

Favoriten müssen Flagge zeigen

19.07.2008, 17:28 Uhr | t-online.de

Will das Gelbe Trikot behalten: Cadel Evans (Foto: Reuters)Will das Gelbe Trikot behalten: Cadel Evans (Foto: Reuters) Die Zeit der Ruhe ist vorbei: Auf der ersten schweren Alpenetappe müssen die Favoriten heute wieder Flagge zeigen (ab 12.30 Uhr im Live-Ticker). Denn die 15. Etappe über 183 Kilometer hat es in sich: Nach dem 2770 Meter hohen Col Agnel (Höchste Kategorie) wartet im Etappenfinale die schweißtreibende Bergankunft in Prato Nevoso in 1440 Meter Höhe auf die Fahrer.

Der Anstieg ist mit 7,1 Prozent Steigung auf 11,1 Kilometer heftig und vielleicht noch schwieriger als Alpe d'Huez, weil der Berg zum Ende hin immer steiler wird.

14. Etappe Freire siegt - Zabel Dritter
Bilder des Tages Die 14. Etappe
Im Überblick Die Gesamtwertung

Evans nur eine Sekunde vor Schleck

Im Blickpunkt steht der Kampf ums Gelbe Trikot: Cadel Evans führt immer noch mit nur einer Sekunde vor Frank Schleck. Doch ob einer der Favoriten den Tagessieg holt, ist fraglich. Ebenso könnten sich auch die reinen Bergspezialisten in Szene setzen.

Im Überblick Die Bergwertung
Im Überblick Die Sprintwertung

Nach neun Jahren wieder in Italien

Mit dem Abstecher nach Prato Nevoso kommt die Tour nach neun Jahren wieder nach Italien. Der erst 1966 entstandene Ferienpark war bereits zweimal Etappenziel des Giro d'Italia.

Riccardo Ricco "Werde stärker sein als zuvor"
Team Columbia Cavendish auf Rekordkurs

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal