Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Gefallener Tour-Held bezweifelt Dopingtest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Riccardo Ricco  

Gefallener Tour-Held bezweifelt Dopingtest

20.07.2008, 13:06 Uhr | sid

Riccardo Ricco, hier noch im Trikot seines früheren Arbeitgebers Saunier Duval. (Foto: imago)Riccardo Ricco, hier noch im Trikot seines früheren Arbeitgebers Saunier Duval. (Foto: imago) Er werde zurückkommen und "stärker sein als zuvor": Riccardo Riccos Kampfansage klingt nach dem berühmten Pfeifen im Walde. Der Italiener stürzte vom Tour-Olymp in die Arbeitslosigkeit ab, weil er mit EPO gedopt haben soll. Diesen Nachweis will der 24-Jährige noch nicht anerkennen.

"Wir müssen die Gegenprobe abwarten und sehen, ob der Test gültig ist. Ich glaube, das ist nicht hundert Prozent sicher", sagte der zweifache Etappensieger der Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport".

Im Überblick Die Gesamtwertung

Entlassung bei Saunier Duval

Bei Ricco waren Spuren eines neuartigen EPO-Produkts gefunden worden. Der Giro-Zweite war von der Tour ausgeschlossen, von seinem Rennstall Saunier Duval entlassen und nach eintägiger Untersuchungshaft wieder freigelassen worden.

Im Überblick Die Bergwertung
Im Überblick Die Sprintwertung

Vorerst nur offene Fragen

Zum Vorwurf des EPO-Dopings wollte er sich nicht direkt äußern. "Die Antwort gibt es in den nächsten Tagen. Ich werde jetzt erst meinen Anwalt aufsuchen, um meine Verteidigung zu starten", kündigte der gefallene Held an.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal