Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Ein letztes Mal schlägt die Stunde der Sprinter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

21. Etappe  

Ein letztes Mal schlägt die Stunde der Sprinter

26.07.2008, 22:02 Uhr | dpa

Hofft auf ein tolles Tour-Ende: Columbia-Sprinter Gerald Ciolek (Foto: imago)Hofft auf ein tolles Tour-Ende: Columbia-Sprinter Gerald Ciolek (Foto: imago) Die finale Etappe der 95. Tour de France von Etampes auf die Champs Elysées über 143 Kilometer ist wie in jedem Jahr ein Schaulaufen der Sieger (ab 13.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Die Klassements sind gemacht, die Träger des Gelben, Grünen, des Weißen und des Bergtrikots prosten sich auf der Etappe mit Champagner zu. Nur die Frage nach dem letzten Tagessieger ist noch spannend:

Auf den Champs Elysées gibt es fast immer Massensprints. Erik Zabel träumt bei seinem wahrscheinlich letzten Tour-Auftritt weiter von seinem 13. Etappensieg. Viel wahrscheinlicher aber ist ein Tagessieg des 21-jährigen Gerald Ciolek, der damit sein Tour-Debüt krönen will.

Fahrer des Tages Stefan Schumacher - der Blaue Blitz
Zum Durchklicken Die Bilder der 20. Etappe
Live-Ticker zum Nachlesen Das Zeitfahren der 20. Etappe
Im Überblick Die Gesamtwertung

Sastre fährt der Krönung entgegen

Zeit zum Genießen hat heute der Spitzenreiter der Großen Schleife. Mit einer Klasseleistung hatte Carlos Sastre gestern überraschend das Gelbe Trikot verteidigt, damit fährt der Spanier heute auf der Etappe mit Nichtangriffspakt einem sicheren Toursieg entgegen. Es wäre der dritte Erfolg eines Spaniers in Serie, nach Oscar Pereiro und Alberto Contador in den vergangenen beiden Jahren.

Kontakt zu Fuentes? Doping-Vorwürfe gegen Schleck
Team Gerolsteiner Tour-Chef will bei Sponsorensuche helfen
Rekord Vansevenant zum 3. Mal Letzter

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal