Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France - 3. Etappe: Wer stoppt Mark Cavendish?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France - 3. Etappe  

Wer kann den Rocketman stoppen?

05.07.2009, 20:54 Uhr | dpa, t-online.de, sid

Sprintstar Cavendish fährt erneut allen davon. (Foto: dpa)Sprintstar Cavendish fährt erneut allen davon. (Foto: dpa) Beim Sieg in Brignoles hat Mark Cavendish wieder einmal eindrucksvoll bewiesen, wer der beste Sprinter der Welt ist. An dem Briten führt derzeit einfach kein Weg vorbei. Oder vielleicht doch? Auf der dritten Etappe von Marseille nach La Grande Motte (ab 12.30 Uhr im Live-Ticker) haben Ciolek, Freie, Bonnen und Co. die nächste Chance, dem Supersprinter das Hinterrad zu zeigen.

Denn der Tagesabschnitt über 196 Kilometer ist wie geschaffen für die Sprinter. Nahezu topfeben geht es daher, über zwei kurze Anstiege der vierten Kategorie können selbst die schnellen Männer nur lächeln. Auch die im Rhonetal oft starken Mistralwinde dürften kein echtes Hindernis sein.

2. Etappe Überragender Sieg von Cavendish
Experte Wüst "Cavendish ist nicht zu stoppen"
Was ist ein Sprint Royal? Das Team Milram klärt auf

Ab Kilometer 100 dürfte es schnell werden

Los geht es am alten Hafengelände Vieux Port in Marseille, der mit 830.000 Einwohnern zweitgrößten Stadt Frankreichs. Ab dem Col de la Vayerde nach 100 Kilometern verläuft die Strecke an der einstigen römischen Militärkolonie Arles vorbei in südliche Richtung. Dann könnte es im Peloton richtig schnell werden.

Lance Armstrong Rad der Zeit nicht zurückgedreht
Tony Martin Weißes Trikot im Visier
Andres Klöden Die Mauer des Schweigens

900 Meter lange Zielgerade

In La Grande-Motte, auch als "französisches Florida" bekannt, lädt dann einen 900 Meter lange Zielgerade zum Sprint Royal ein. Der 6500 Einwohner zählende Badeort ist erst zum zweiten Mal nach 1969 und 1972 Etappenort der Tour.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal