Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Ciolek strebt Sieg in Barcelona an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

6. Etappe  

Ciolek strebt Sieg in Barcelona an

08.07.2009, 20:28 Uhr | sid, t-online.de

Gerald Ciolek will es in Barcelona wissen (Foto: imago)Gerald Ciolek will es in Barcelona wissen (Foto: imago) Mark Cavendish ist der überragende Sprinter bei der diesjährigen Tour de France. Auf der 6. Etappe (ab 12.30 Uhr im Live-Ticker) nach Barcelona könnte aber die Stunde von Gerald Ciolek schlagen. Der Anstieg im Finale zum Olympia-Hügel Montjuic ist etwas für antrittsschnelle "Puncheur" - und genauso einer ist der 22-jährige Milram-Profi. "Die Etappe könnte mir liegen", sagt Ciolek. Der Pulheimer fährt bislang eine ordentliche Tour und erzielte mit Platz sechs (2. Etappe) und Rang fünf (5. Etappe) Achtungserfolge.

Auf dem 181,5 Kilometer langen Tagesabschnitt in die katalanische Metropole stehen Ciolek und Co. auch keine größeren Hindernisse im Weg, so dass die Sprinter wohl den Sieg unter sich ausmachen dürften.

5. Etappe Voeckler gelingt Überraschungscoup
Team Astana Armstrong mault gegen Journalisten
Tour-Splitter Armstrong-Hype ohne Grenzen

Fünf Bergwertungen

Die erste rein spanische Etappe startet in Gerona. Die Route führt geradewegs an die Mittelmeerküste, wo nach 32 Kilometern die erste von fünf Bergwertungen (dritte und vierte Kategorie) auf dem Programm steht. Das Peloton folgt der Küste durch Tourismuszentren wie Lloret de Mar, ehe es 90 Kilometer vor dem Ziel einen kleinen Abstecher ins Landesinnere unternimmt, um schließlich Barcelona zu erreichen.

Der magische Hügel ist beliebt

Im Finale wird es dann zur Sache gehen: Der Montjuic - 1,7 Kilometer lang und nur drei Prozent steil - erhebt sich gleich neben dem Stadtzentrum, wo nicht nur die Olympia-Anlagen von 1992, sondern auch die Gebäude der Weltaustellung von 1992 das Bild prägen. Die Einheimischen verbringen gern Zeit auf dem "magischen Hügel", um zu entspannen und den Blick über ihre Stadt bei einem Glas Rotwein zu genießen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal