Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Für ein Quartett ist die Tour beendet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France  

Für ein Quartett ist die Tour beendet

11.07.2009, 17:22 Uhr | sid

Oscar Pereiro (Foto: imago)Oscar Pereiro (Foto: imago) Bei der Tour de France sind vier weitere Fahrer nicht mehr dabei. Oscar Pereiro, Tour-Sieger von 2006, gab in der Anfangsphase der 8. Etappe auf. Der Spanier vom Team Caisse d’Espargne war in den vergangen Tagen gestürzt und hatte sich dabei offenbar ernsthaft verletzt.

Der Spanier lag an 38. Stelle der Gesamtwertung, 5,36 Minuten hinter Rinaldo Nocentini. Es ist sein zweiter Ausstieg in Folge bei der Tour, der Grund war diesmal weniger schmerzhaft als 2008: Im vergangenen Jahr stürzte er schwer auf der Abfahrt vom Col D'Agnel (15. Etappe) und verletzte sich. Der 31-Jährige war in diesem Jahr als Kapitän seines Rennstalls in die Rundfahrt gegangen, nachdem der Weltranglistenerste Alejandro Valverde wegen einer Dopingsperre in Italien nicht startberechtigt war.

8. Etappe Ausreißer Sanchez feiert Sieg

172 Fahrer noch im Rennen

Auch sein Landsmann Eduardo Gonzalez Ramirez (Agritubel) und dessen Teamkollege David Le Lay stiegen am Samstag vom Rad. Gar nicht mehr angetreten war der Franzose Sebastien Joly (FD Jeux). Am Ende der Etappe war für den Spanier Koldo Fernandez (Euskaltel) Schluss, da er die Karenzzeit überschritten hatte. Damit sind noch 172 der 180 in Monaco gestarteten Fahrer im Rennen.

Alle bisherigen Aufgaben im Überblick

Team

Fahrer/Etappe

Verletzung

Quick-Step

Jurgen van de Walle/2

Schlüsselbeinbruch und Lungenquetschung

Skil-Shimano

Piet Rooijakkers/4

Offener Unterarmbruch, Fingerbruch

Rabobank

Robert Gesink/5

Handgelenksbruch

FD Jeux

Sebastien Joly/7

?

Caisse d'Epargne

Oscar Pereiro/8

Sturzverletzungen

Agritubel

Eduardo Gonzalez Ramirez/8

David Le Lay/8

?

Euskatel

Koldo Fernandez/8

Karenzzeit überschritten

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal