Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Radsport: Fernando Alonso will Alberto Contador für eigenes Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Team Astana  

F1-Pilot Alonso will in den Radsport einsteigen

14.07.2009, 12:43 Uhr | t-online.de

Contador (li.) und Alonso: Schon bald im Radsport vereint? (Fotos: imago, Montage: t-online.de)Contador (li.) und Alonso: Schon bald im Radsport vereint? (Fotos: imago, Montage: t-online.de) Im Radsport bahnt sich ein spektakulärer Coup an: Wie die italienische Zeitung "Gazetta dello Sport" berichtet, plant Formel-1-Fahrer Fernando Alonso die Gründung eines eigenen Radteams. Als Spitzenfahrer hat der zweimalige Weltmeister seinen spanischen Landsmann Alberto Contador im Auge. Contador, der 2007 die Tour de France gewann, hat mit Alonso bereits über einen Teamwechsel gesprochen und zeigte sich begeistert vom Vorhaben des 27-Jährigen.

Als Geldgeber soll die weltweit operierende spanische Bankgruppe Santander oder Renault fungieren.

Tour de France Die 10. Etappe jetzt im Live-Ticker!

9. Etappe Fédrigo lässt die Franzosen erneut jubeln
Tony Martin Neuer Hoffnungsträger in unschuldigem Weiß
Team Astana Eiszeit zwischen Armstrong und Contador

Astana-Zukunft offen

Alonso, der sich wie einige andere Formel-1-Piloten auch für den Radsport interessiert, könnte die offene Zukunft des Astana-Teams, bei dem Contador offiziell noch bis zum Ende der Saison 2010 unter Vertrag steht, in die Karten spielen. Wie Alexander Winokurow verlauten ließ, werde er den kasachischen Rennstall nach abgesessener Doping-Sperre bei seiner Rückkehr im August reorganisieren. Dem Vernehmen nach wäre für Contador dann kein Platz mehr. Allerdings dürfte der 26-Jährige auch von sich aus kaum Interesse daran haben, weiter für Astana zu starten.

Andreas Klöden Für 25.000 Euro frei vom Doping-Verfahren
Funkverbot bei der Tour 18 von 20 Teams sind dagegen
Tour-Splitter Rüge für David Moncoutie

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal