Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Sarkozy sieht Tour als "Dopingopfer"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France  

Sarkozy sieht Tour als "Dopingopfer"

15.07.2009, 12:43 Uhr | dpa

Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy ist ein großer Tour-Fan. (Foto: Reuters)Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy ist ein großer Tour-Fan. (Foto: Reuters) Der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy tippt auf einen Gesamtsieg von Lance Armstrong und will der Tour de France in der kommenden Woche einen Besuch abstatten. Dies sagte Sarkozy dem Sender France 2. Mit pathetischen Worten pries Sarkozy die "Institution" Tour an: "Ein Juli ohne Tour de France wäre kein Juli. Die Franzosen lieben die Tour."

Live-Ticker Die 11. Etappe jetzt zum Mitlesen

Fabian Wegmanns Tour Blog "Grischa mit dem Antennen-Helm"

"Dopingopfer" Tour de France


Zugleich betonte der 54-Jährige, dass die Frankreich-Rundfahrt nicht für die Radsport-Skandale der Vergangenheit verantwortlich gemacht werden könnte. "Meiner Meinung nach ist die Tour Dopingopfer gewesen und nicht verantwortlich für Doping." #

Download Der offizielle Radsport-Manager in der Demoversion

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017