Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tor de France: Arvesen gibt mit Schlüsselbeinbruch auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tor de France - Aufgaben  

Arvesen gibt mit Schlüsselbeinbruch auf

15.07.2009, 17:51 Uhr | t-online.de

Machte vor dem Start der 10. Etappe noch Späße: Kurt Asle Arvesen (Foto: dpa)Machte vor dem Start der 10. Etappe noch Späße: Kurt Asle Arvesen (Foto: dpa) Für Kurt Asle Arvesen ist die 96. Tour de France beendet: Der norwegische Meister vom Team Saxo Bank zog sich bei seinem Sturz auf der 10. Etappe einen Schlüsselbeinbruch zu und kann die Frankreich-Rundfahrt nicht fortsetzen. Arvesen hatte sich am Dienstag trotz großer Schmerzen noch ins Ziel nach Issoudon gekämpft. Damit sind noch 170 von 180 in Monaco gestarteten Fahrer im Rennen.

Wegmanns Tour-Blog "Es wird Zeit für eine Attacke!"

Der 34-Jährige will nun so schnell wie möglich in seine Heimat reisen und sich operieren lassen. "Ich hoffe, dass er schnell wieder fit wird", kommentierte Teamchef Bjarne Riis den Ausfall seines erfahrenen Fahrers.

Alle bisherigen Aufgaben im Überblick

Team

Fahrer/Etappe

Verletzung

Quick-Step

Jurgen van de Walle/2

Schlüsselbeinbruch und Lungenquetschung

Skil-Shimano

Piet Rooijakkers/4

Offener Unterarmbruch, Fingerbruch

Rabobank

Robert Gesink/5

Handgelenksbruch

FD Jeux

Sebastien Joly/7

?

Caisse d'Epargne

Oscar Pereiro/8

Sturzverletzungen

Agritubel

Eduardo Gonzalez Ramirez/8

David Le Lay/8

?

Euskatel

Koldo Fernandez/8

Karenzzeit überschritten

Katusha

Danilo Napolitano/9

Karenzzeit überschritten

Saxo-Bank

Kurt Asle Arvesen/10

Schlüsselbeinbruch

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal