Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Geldstrafe für Wegmann und Co.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour-Splitter  

Geldstrafe für Wegmann und Co.

16.07.2009, 20:38 Uhr | sid

Fabian Wegmann (Foto: imago)Fabian Wegmann (Foto: imago) Den Veranstaltern der Tour de France ist es enorm wichtig, dass sich die Fahrer jeden Morgen den Fans präsentieren und sich offiziell einschreiben. Schließlich will sich die Große Schleife volksnah präsentieren. Vor der Etappe nach St. Fargeau fehlte jedoch die Unterschrift von Gerald Ciolek, Markus Fothen und Fabian Wegmann. Das ließ sich die Tour nicht gefallen und verdonnerte jeden Fahrer zu 65 Euro Geldstrafe.

Wegmanns Tour-Blog "Ich wär' fast vom Rad gefallen"

Besuch

In der kommenden Woche gibt sich Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy die Ehre. Der kleine Staatsmann plant einen Kurzbesuch bei der Tour de France und hat auch schon seinen persönlichen Favoriten. "Ich tippe auf Armstrong", sagte Sarkozy dem französischen Fernsehen.

Umweg

Auf der 12. Etappe nahm die Tour zu Ehren von Charles de Gaulle einen kleinen Umweg in Kauf. Nach 92 Kilometern bog das Peloton links ab nach Colombey-les-deux-Eglises. Dort hat der frühere Staatspräsident die letzten Jahre seines Lebens verbracht, dort ist er begraben.

Download Der offizielle Radsport-Manager in der Demoversion

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal