Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour-Aus für Leipheimer und Milram-Profi Wrolich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

13. Etappe  

Tour-Aus für Leipheimer und Milram-Profi Wrolich

17.07.2009, 11:29 Uhr | sid, t-online.de

Tour-Aus für Levi Leipheimer. (Foto: AP)Tour-Aus für Levi Leipheimer. (Foto: AP) Lance Armstrong muss beim Angriff auf seinen achten Tour-de-France-Sieg ohne Edelhelfer Levi Leipheimer auskommen. Der Amerikaner brach sich bei einem Sturz kurz vor dem Ziel der 12. Etappe das rechte Handgelenk und trat am Freitag zum Start in Vittel nicht mehr an.

"Das ist ein großer Rückschlag für das Team. Wir haben weiter eine starke Mannschaft, aber der Ausfall ist nicht hilfreich", sagte Armstrong am Rande der 13. Etappe von Vittel nach Colmar. Der frühere Gerolsteiner-Profi Leipheimer, der auf Platz vier der Gesamtwertung gelegen hatte, war am Boden zerstört: "Ich kann gar nicht beschreiben, wie enttäuscht ich bin."

Wrolichs Magen spielt nicht mit

Auch das deutsche Milram-Team hat seinen ersten Fahrer verloren. Der Österreicher Peter Wrolich ist am Freitag vor dem Start wegen Magen- und Darmproblemen ausgestiegen. Der 35-Jährige, der seine fünfte Tour bestritt, war insbesondere als wichtiger Helfer für Sprintkapitän Gerald Ciolek (Pulheim) im Einsatz.

Wegmanns Tour-Blog "Ich wär' fast vom Rad gefallen"
Team Columbia Cavendish wehrt sich gegen Rassismus-Vorwürfe
Foto-Show Diese Fahrer sind schon draußen

Leipheimer lag gut im Rennen

Durch den Ausfall Leipheimers fehlt Armstrong auf den am Sonntag beginnenden Alpen-Etappen sein wichtigster Helfer. Die beiden Astana-Profis verbindet eine enge Freundschaft, Leipheimer hatte selbst noch Chancen auf das Tour-Podium. Vor dem Start der 13. Etappe am Freitag lag er auf Platz vier der Gesamtwertung und hatte lediglich 39 Sekunden Rückstand auf Spitzenreiter Rinaldo Nocentini (Italien/AG2R).

Radsport Neues deutsches Team will für Furore sorgen
Gelb-Träger Nocentini Vom Nobody zum Nationalhelden
13. Etappe Funkverbot wird aufgehoben

Download Der offizielle Radsport-Manager in der Demoversion

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal