Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

CERA-Funde bei Landaluze und Serrano

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um die Tour de France  

CERA-Funde bei Landaluze und Serrano

17.07.2009, 17:08 Uhr | sid, t-online.de

Landaluze (li.) und Serrano sind positiv getestet worden (Fotos: imago; Montage: t-online.de)Landaluze (li.) und Serrano sind positiv getestet worden (Fotos: imago; Montage: t-online.de) Nach positiven Dopingproben hat der Rad-Weltverband UCI die Spanier Inigo Landaluze und Ricardo Serrano suspendiert. Wie die UCI mitteilte, wurde bei Beiden das Blutdopingmittel CERA festgestellt. Ihnen droht eine zweijährige Sperre. Weder Landaluze noch Serrano nehmen an der laufenden Tour de France teil.

Landaluze fiel laut UCI am 7. Juni bei der Fernfahrt Dauphiné Libéré und neun Tage später bei einer Trainingskontrolle auf. Der 32-Jährige hatte 2005 die Tour-Generalprobe Dauphiné Libéré in Frankreich gewonnen und sich danach gegen Betrugsvorwürfe zur Wehr gesetzt.

Lance Armstrong Genervt von den Doping-Verdächtigungen
Aufgaben Leipheimer und Wrolich sind raus
Tour de France Hinault glaubt nicht an Armstrong

Bei der Tour de Suisse und beim Giro auffällig

Bei Serrano wurde das verbotene Präparat CERA während der Tour de Suisse am 13. Juni festgestellt. Bei einer Probe vor dem Giro d'Italia am 7. Mai war Serrano ebenfalls auffällig. Dort wurde allerdings keine B-Probe genommen. Obwohl die Gegenprobe bei dem Mai-Test fehle, glaube die UCI daran, das auch diese Kontrolle beweiskräftig genug für einen Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln ist.

Der spanische Radsport-Verband ist jetzt am Zug

Die Unterlagen werden ebenfalls an den spanischen Radsport-Verband weitergeleitet, der sowohl bei Serrano als auch bei Landaluze über eine Sperre entscheiden muss. Der 30-Jährige war wegen Unregelmäßigkeiten in seinem Blutpass bereits vor einem Monat durch seine Mannschaft suspendiert worden. Der spanische Rad-Verband muss nun entscheiden, ob gegen beide ein Verfahren eingeleitet wird.

Download Der offizielle Radsport-Manager in der Demoversion

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal