Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Boonen und Efimkin müssen aufgeben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France - Etappe 15  

Boonen und Efimkin müssen aufgeben

19.07.2009, 15:25 Uhr | sid, t-online.de

Tour-Aus für den Belgier Tom Boonen (Foto: imago)Tour-Aus für den Belgier Tom Boonen (Foto: imago) Der belgische Radstar Tom Boonen ist vor der 15. Etappe der Tour de France am Sonntag wegen einer akuten Erkrankung ausgestiegen. In der Nacht habe der Ex-Weltmeister mit Fieber und Brechreiz zu kämpfen gehabt, teilte sein Rennstall Quick Step am Sonntag offiziell mit.

Der 28 Jahre alte Sprint-Spezialist hatte seine Teilnahme an der Frankreich-Rundfahrt erst kurz vor dem Tour-Start am Sportgericht des französischen Olympia-Komitees (CNOSF) erstritten. Der Tour-Veranstalter ASO hatte Boonen den Start zuvor verweigert, da der dreimalige Paris-Roubaix-Sieger Ende April zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres positiv auf Kokain getestet worden war.

Virus schon am Anfang der Tour


Der Kranke selbst sprach von einem "Virus". "Ich hatte das schon am Anfang der Tour", erklärte er. "Gestern (Samstag) war ich nach der Etappe sehr müde. Und in der Nacht fingen die Bauchschmerzen wieder an. Jetzt ruhe ich mich erst einmal richtig aus". Von Anfang an stand die Tour für Boonen unter keinem guten Stern. Neben den Bauchschmerzen rutschte Boonen am Ende der 6. Etappe auf einer Ölspur aus und verspielte seine aussichtsreiche Position.

Schmerzen bei Efimkim zu stark

Ebenfalls nicht mehr im Rennen ist AG2R-Kapitän Wladimir Efimkin. Der Russe war auf der 12. Etappe gestürzt und seitdem angeschlagen.

Weitere Infos zur Tour de France

14. Etappe Hincapie verpasst das Gelbe Trikot
Tragödie Tour-Zuschauerin von Motorrad erfasst - tot
Wegmanns Tour-Blog "Es offenbarte sich ein fürchterlicher Anblick"
Schüsse auf Freire und Dean Jugendliche im Visier der Polizei
Im Überblick
Download Der offizielle Radsport-Manager in der Demoversion

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal