Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Ist Contador noch zu stoppen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France - 16. Etappe  

Ist Contador noch zu stoppen?

20.07.2009, 22:32 Uhr | t-online.de

Allein auf weiter Flur: Alberto Contador (Foto: dpa)Allein auf weiter Flur: Alberto Contador (Foto: dpa) Beim zweiten Ruhetag haben die Fahrer ihre Akkus wieder aufgeladen. Doch schon geht die Kletterpartie in den Alpen auf der 16. Etappe (ab 12.45 Uhr im Live-Ticker) weiter. Wer kann Alberto Contador stoppen, der am Sonntag die gesamte Konkurrenz samt Teamrivale Lance Armstrong locker stehen gelassen hatte?

Als schärfster Konkurrent hat sich Andy Schleck herauskristallisiert. Der Luxemburger konnte dem Spanier auf dem Schlussanstieg nach Verbier zumindest ansatzweise folgen. Lance Armstrong denkt derweil nicht mehr an den Sieg in Paris. "Es war der Horror", sagte Big-Tex nach der Demütigung auf der 15.Etappe, die er als Neunter beendete und 1:35 Minuten auf Contador verlor. Der Amerikaner will nun auf Attacken verzichten und für seinen Kapitän Helferdienste erledigen.

15. Etappe Contador düpiert Armstrong und Co.
Andreas Klöden "Journalisten sind auf Zerstörung aus"

Die 16. Etappe ist zwar "nur" 159 Kilometer lang, hat es aber in sich: Nach dem Start in Martigny geht es rund 40 Kilometer rauf auf das Dach der Tour, dem 2473 Meter hohen Col du Grand Saint-Bernard. Nach einem kurzen Abstecher ins Aosta-Tal in Italien wartet der Col du Petit Saint-Bernard (2188 Meter) auf die Fahrer, bevor es bis zum Etappenziel in Bourg-Saint-Maurice nur noch bergab geht.

Aufgaben Für Boonen und Efimkin ist die Tour beendet
Foto-Show Diese Fahrer sind schon draußen

Im Überblick
Download Der offizielle Radsport-Manager in der Demoversion

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal