Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Schlägt Armstrong beim Einzelzeitfahren zurück?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France - Einzelzeitfahren  

Schlägt Armstrong in seiner Paradedisziplin zurück?

22.07.2009, 19:26 Uhr | t-online.de

Lance Armstrong (Foto: imago)Lance Armstrong (Foto: imago) Auf der letzten Alpenetappe kassierte Lance Armstrong vielleicht die bitterste Niederlage seiner Karriere und rutschte im Gesamtklassement auf Platz vier ab. Doch beim 40,5 Kilometer langen Einzelzeitfahren um den Lac d'Annecy (ab 11 Uhr im Live-Ticker) könnte wieder die Stunde des siebenmaligen Tour-Champions schlagen.

In seiner Paradedisziplin will er den Sprung zurück auf einen Podestplatz schaffen. Lediglich 30 Sekunden trennen den 37-Jährigen vom Dritten Fränk Schleck. Gut möglich, dass Armstrong sogar die 1:29 Minuten Rückstand auf den Gesamtzweiten Andy Schleck aufholt. An Alberto Contador dürfte der Texaner freilich nicht herankommen. Der Spanier hat sich im Kampf gegen die Uhr stark verbessert und ist auch schon zu weit weg.

17. Etappe Armstrong kann wieder nicht mithalten
Jens Voigt Helm hat ihm das Leben gerettet
Fotoserie Der schlimme Sturz von Jens Voigt

Kurs fast nur flach

Der Zeitfahrkurs verläuft völlig flach, immer entlang am Ufer des saubersten Sees Europas. Rund zehn Kilometer vor dem Ziel müssen die Fahrer etwa 200 Höhenmeter hinauf zum Cote de Bluffy bewältigen, die aber kein Problem sein dürften. Auf einer kleinen Abfahrt können die Profis dann noch mal richtig Gas geben Richtung Ziel in Annecy.

Lance Armstrong Bei der Tour 2010 will er angreifen

Im Überblick
Download Der offizielle Radsport-Manager in der Demoversion

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal