Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France: Tour-Splitter der 19. Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour-Splitter  

Platten am Columbia-Bus

24.07.2009, 20:09 Uhr | sid

Am Columbia-Bus gab es am Freitag einige Probleme (Foto: imago)Am Columbia-Bus gab es am Freitag einige Probleme (Foto: imago) Nach all dem Jubel um den fünften Etappensieg von Mark Cavendish stand der Columbia-Rennstall vor einem Problem. Der linke Hinterreifen des Busses verlor offensichtlich Luft und die Weiterfahrt wurde so zum Risiko. Sportdirektor Rolf Aldag ging höchstpersönlich auf die Knie, um sich einen Überblick über das Problem zu verschaffen, wusste aber auch keinen Rat.

Derweil wird Lance Armstrongs Blick, falls er am Sonntag in Paris auf dem Podium steht, wohl nicht in Richtung Ehrentribüne gehen. Dort wird dann Alexander Winokurow auf Einladung des kasachischen Verbandes sitzen. Der frühere T-Mobile-Profi hatte zum Tourauftakt in Monaco seine Rückkehr in den Astana-Rennstall angekündigt und Armstrong klar gemacht, dass er sich einen neuen Job suchen könne.

HERZKLOPFEN

Milram-Chef Gerry van Gerwen war im Finale der 19. Etappe aufgeregt wie ein kleiner Junge. Als sein Sprint-Ass Gerald Ciolek auf den letzten Metern in aussichtsreicher Position für den Tagessieg lag, spurtete der Niederländer in Gedanken mit. "Das Herz klopft, das Herz klopft", rief van Gerwen

Download Der offizielle Radsport-Manager in der Demoversion

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal