Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Astarloza wegen Dopingverdachts gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Astarloza wegen Dopingverdachts gesperrt

31.07.2009, 19:43 Uhr | dpa

Vom Radsport-Weltverband vorläufig gesperrt: Mikel Astarloza (Foto: imago)Vom Radsport-Weltverband vorläufig gesperrt: Mikel Astarloza (Foto: imago) Der Spanier Mikel Astarloza ist vom Radsport-Weltverband wegen Dopingverdachts mit sofortiger Wirkung vorläufig gesperrt worden. Dem 29-Jährigen wurde nach Angaben der UCI bei einer Trainingskontrolle am 26. Juni und damit acht Tage vor Beginn der Tour de France die Einnahme des Blutdopingmittels EPO nachgewiesen.

Der Weltverband war am Donnerstag vom Laboratorium der Welt-Anti-Doping-Agentur in Madrid von der positiven A-Probe Astarlozas informiert worden.´

Doping Tour droht gewaltiges Nachbeben
t-online.de exklusiv Experte warnt vor EPOkalypse
Doping AFLD kündigt Nachkontrollen an

Gewinner der Tour Down Under 2003

Der Spanier hatte bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt die Bergankunft in Bourg-Saint-Maurice auf der 16. Etappe für sich entschieden. Dem Fahrer vom Team Euskaltel-Euskadi droht nun die Streichung aus den Ergebnislisten. Es wird damit gerechnet, dass Astarloza die Öffnung der B-Probe beantragt. Der größte internationale Erfolg des Spaniers war 2003 der Gewinn der Tour Down Under in Australien.

Tour-Bilanz Heile Tour-Welt mit zweifelhaften Hauptdarsteller
Zum Durchklicken Die Tour 2009 im Rückblick
Bilanz Deutsche Fahrer Tony Martin der große Lichtblick

Keine positiven Proben bei der Tour 2009

Während der diesjährigen Tour de France hatte es keine positiven Dopingproben gegeben.

Im Überblick
Download Der offizielle Radsport-Manager in der Demoversion

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal